Te raau rahi (Der grosse Baum (I)), 1891

Im Juni 1891 erreichte Gauguin sein lang ersehntes Ziel: Tahiti. Er war fasziniert von der exotischen Welt der französisch-polynesischen Insel. Te raau rahi. Le Grand Arbre (I) zählt zu den ersten in der Südsee entstandenen Gemälden, auf denen sich die üppige Natur und die fremde Lebensart der Eingeborenen mit einer idealisierenden Darstellung verbinden. In klassischem Bildaufbau mit Vorder-, Mittel- und
Hintergrund zeigt Gauguin fünf Tahitierinnen in traditioneller Kleidung vor einer einfachen Hütte. Ihre ruhenden, in sich gekehrten Posen und der stilisierte Pflanzenteppich ohne natürliche Schlagschatten geben jedoch zu erkennen, dass der Maler das Werk nach eigenen ästhetischen Massstäben komponiert hat. Den beiden sitzenden Frauen links im Bild begegnen Sie in diesem Ausstellungsraum auch auf dem
Gemälde Parau api. Quelles nouvelles?. In diesem Werk von 1892 werden die Frauen in Nahsicht, in intensivster Farbigkeit und ornamentaler Pracht präsentiert. Auf eine realistische Einbettung in die Natur ist dabei weitgehend verzichtet worden.


Öl auf Stoff, 74 x 92,8 cm, The Cleveland Museum of Art, Schenkung Barbara Ginn Griesinger, 1975; Foto: © The Cleveland Museum of Art


Wie klingt dieses Werk für dich?

Satz vollenden & Song URL von Spotify angeben und einen von 10 Spotify Premium Accounts gewinnen!
Es gelten folgende Teilnahmebedingungen.

Dieses Werk klingt wie...

Bastian Baker Pressefoto
Bastian Baker
Anna Aaron
Anna Aaron
Nicole Bernegger
Nicole Bernegger
Susanne Stähr
Susanne Stähr für das LUCERNE FESTIVAL
Max Küng
Max Küng für DAS MAGAZIN
Franz Hohler
Eine Erinnerung
Franz Hohler
Raphael Bouvier
Ruhe
Raphaël Bouvier
Marc Sway_THE ONE
Zugehörigkeit
Marc Sway
Dominique Marcel Iten
Standhaftigkeit
Dominique Marcel Iten für Schweizer Radio SRF
Adam Green
Quiet life on the island
Adam Green
Anna Rossinelli Pressefoto
Leben
Anna Rossinelli
Dominique Heller
Urlaub
Dominique Heller für Radio Energy Basel
MusErMeKu_new
Eine Zuflucht
MusErMeKu
Berger + Stadel + Walsh
Ursprünglichkeit
berger + stadel + walsh
SRF Radio 3
Urs Musfeld und Michael Schuler für SRF 3
Christian Lindenmann für SRF 1
Christian Lindenmann für SRF 1
John Bürgin für SRF Virus
John Bürgin für SRF Virus
Thomas Wild für SRF Musikwelle
Thomas Wild für SRF Musikwelle
Wera Wecker
Heimweh
Wera Wecker
Hella von Sinnen
Hella von Sinnen
Dj Pesa
DJ Pesa
Jan Sollberger
Jan Sollberger
Bleu Roi
Concerning the UFO sighting near Illinois
Bleu Roi
Neal Whitmore_new
Growing
Neal Whitmore - The Montecristos/Marc Almond

Songs in voller Länge hören und Playlist speichern